Werde Mitglied bei der Surfrider Foundation – „Reset Your Habits“

 

Anlässlich unserer aktuellen „Reset Your Habits“ -Kampagne für wiederauffüllbare Getränkeflaschen freuen wir uns auf neue Mitglieder. Werdet Mitglied und erhaltet eine Trinkflasche dazu! Denn, für alle, die es noch nicht wissen: Kanister, Trinkflaschen, Wasserspender… Möglichkeiten, die Einweg-Plastikflasche zu umgehen, existieren!

Unterstützt uns im Kampf gegen die Meeresverschmutzung!

Ab einem Jahresbeitrag von 40 € gibt es eine „Reset your Habits“ Kids Kanteen

Ab einem Jahresbeitrag von 45 € gibt eine „Reset your Habits“ Classic Kanteen

Hier der Link zu eurer Plastikalternative: https://donate.surfrider.eu/b?cid=81

 #FightPlasticPollution #ResetYourBottles

BAN THE BAG Kampagne geht in die 2. Runde …

 BAN THE BAG

Müll durch Plastiktüten soll reduziert werden – doch eine Gruppe von EU-Ministern blockiert den Vorschlag
Obwohl es in der Bevölkerung der ganzen EU große Unterstützung für die Idee gibt, Plastikmüll zu reduzieren, blockiert eine Gruppe von EU-Ländern einen Vorschlag des Europäischen Parlaments, der den Gebrauch von Plastiktragetüten drastisch eindämmen würde.
Das Europäische Parlament schlägt vor, den Gebrauch von Plastiktüten bis 2019 um 80 Prozent zu reduzieren und Geschäfte dazu zu verpflichten, dass sie von ihren Kunden Geld für Plastiktüten verlangen. Dadurch könnten öffentliche Behörden, Hersteller und Händler zwischen 2015 und 2020 bis zu 650 Millionen Euro pro Jahr sparen. Obwohl es aus Irland den Beweis gibt, dass es sehr effektiv ist, Geld für Plastiktüten zu verlangen, findet der EU-Ministerrat noch immer, dass solche Entscheidungen lieber den Regierungen der einzelnen Mitgliedsstaaten überlassen werden sollten.
Der Stillstand bei den Verhandlungen zwischen dem EU-Ministerrat und dem Europäischen Parlament liegt vor allem an Großbritannien und einigen anderen neueren EU-Mitgliedsstaaten, die sich weigern, irgendeinen der fortschrittlichen Vorschläge anzunehmen, die das Europäische Parlament eingebracht hat.
Wenn die finalen Dreierverhandlungen zwischen den EU-Institutionen am Freitag, dem 14. November, nicht zu einer Einigung kommen, muss der Vorschlag noch einmal neu eingebracht werden und könnte komplett verworfen werden. Aus diesem Grund läutet die Surfrider Foundation Europe die 2. Runde der europaübergreifenden Kampagne „BAN THE BAG“ ein, diese sich direkt an die jeweiligen (Bundes-) Umweltminister richtet. Entsprechend rufen wir als deutsches Chapter dazu auf, uns in diesem Kampf zu unterstützen. Die große Kommunikationsoffensive startet heute (13.11.) und läuft bis zum Entscheidungstag im EU Parlament am 17.12.14. Am Freitag, den 28.11.14, werden wir unsere Bundesumweltministerin, Barbara Hendricks, über diverse Social Media Kanäle zum Thema „Plastiktüten“ informieren und hoffen auf eure tatkräftige Unterstützung. Let’s „Ban The Bag“. Vielen Dank.

 

BAN THE BAG – DIE europaweite Kampagne gegen Einweg-Plastik-Tüten

Ban The Bag

Biarritz, 3rd July 2014. On the occasion of the International Plastic Bag Free Day, Surfrider Foundation Europe launches its « Ban the bag » campaign: every European citizen will be able to convince his mayor and his shopkeepers to stop the distribution of single-use plastic bags.

Single-use plastic bags, a plague to fight

Single-use plastic bags have become the symbol of our consumer society. Massively used once for a very limited time period, these bags are found on the coast and in the ocean and have therefore destructive impacts on the environment, in particular on Oceans and Seas.

Surfrider, a long term player in the fight against single-use plastic bags

In this context, Surfrider has been active for years to raise awareness of citizens, politicians and industrials to stop their distribution: organization of waste collections and quantification including of plastic bags in the marine environment, awareness campaign “plastic bags are not automatic” in 2011, European petition of 23,000 signatures in 2013 against their distribution in Europe, lobbying actions for a European directive in 2013 and 2014, active support for an amendment in France to ban single use plastic bags in 2016.

 « Ban the bag », a participatory campaign

The Surfrider « Ban the Bag » campaign allows citizens to learn more about the negative impacts of single-use plastic bags and in particular to act to convince  shopkeepers and municipalities to ban them. Several tools are available for citizens to support their actions: website, stickers, videos, cyberaction…

Xenia Gili, Mobilization Department Coordinator in Surfrider Foundation Europe: « This campaign is yours! Several tools are available in our website to give you the opportunity to act with your local shops, your elected representative, your local supermarket. With some few clicks, say no to single use plastic bag! ».

It’s your turn! Find out more and act in your city visiting our webpage http://www.surfrider.eu/en/ban-the-plastic-bag.html

Endspurt: Bis zum 15. November die Petition gegen Plastiktüten unterschreiben!

BAN THE BAG

 

 

Jetzt den Druck erhöhen und die Petition unterschreiben: www.initiativesoceanes.org/act

Etwa 200 Plastiktüten verbraucht jeder EU-Bürger im Jahr, oft werden sie achtlos weggeworfen. Wegen der enormen Umweltbelastung will die EU-Kommission die Verwendung der Tüten eindämmen. Dabei soll auch ein komplettes Verbot möglich werden.

Auf dem Nachhauseweg ein kurzer Halt beim Supermarkt, es wird mehr als gedacht – also wird schnell zur günstigen Plastiktüte gegriffen: Damit könnte es bald vorbei sein. Die EU-Kommission will wegen der enormen Umweltbelastung die Verwendung von Plastiktüten eindämmen. Am Montag will Umweltkommissar Janez Potocnik den Entwurf für eine Richtlinie vorstellen. Sie soll helfen, den Verbrauch zu verringern.

Dem Papier nach hätten die EU-Staaten selbst die Wahl, Plastiktüten ganz zu verbieten. Bisher geht das nicht. In der Richtlinie 94/62/EG heißt es: „Die Mitgliedstaaten dürfen in ihrem Hoheitsgebiet das Inverkehrbringen von Verpackungen, die dieser Richtlinie entsprechen, nicht verbieten.“ Diese Vorgabe will Potocnik nun abschaffen. Dafür müssen aber die EU-Staaten und das Europaparlament zustimmen. Zudem werden die Staaten zu neuen Steuern oder Abgaben auf Plastiktüten ermutigt.

In Deutschland gibt es seit den siebziger Jahren Plastiktüten in Supermärkten nicht mehr gratis. Heute kosten sie oft etwa 10 Cent. Dennoch schätzt die Umwelthilfe, dass allein hierzulande 10.000 Tüten verbraucht werden – pro Minute. Das Umweltbundesamt (UBA) fordert, eine Bezahlpflicht auch in Kaufhäusern, Elektro- oder Bekleidungsgeschäften einzuführen. In Irland ist durch eine Abgabe von 22 Cent je Tüte der Verbrauch pro Bürger und Jahr von 328 auf 21 zurückgegangen. In Deutschland sind es laut EU-Zahlen derzeit jährlich 71 Tüten. (aus süddeutsche.de vom 3.11.)

www.initiativesoceanes.org/act

Ghosts in the Baltic Sea

Ghosts in the Baltic Sea

This is a documentary about how lost fishing gear continues to fish over decades. It is a waste of resources and a level of cruelty to animals which has not been acknowledged in this way before.

The film was financed by the Baltic Sea 2020 foundation and was broadcasted on TV4 Fakta in all Nordic countries. After the film was shown, several newspapers and news programs have also taken on the subject. In December 2011 the film received the environmental award at the international underwater film festival in Belgrade.

This film was directed, produced and edited by Joakim Odelberg, Per W Rönnecke and Peter Isaksson.

Und jetzt geht es den Plastiktüten europaweit an den Henkel!

Ban The BagDie Surfrider Foundation Europe schickt in einer europaübergreifenden Aktion 20.000 Unterschriften gegen die „Single Use Plastic Bag“ direkt an die europäische Kommission nach Brüssel! Also – bitte unterschreiben, weiterleiten und liken! HIER der Link: http://www.initiativesoceanes.org/act/ KEEP THE OCEAN CLEAN!!!

ACT NOW ! Die „Oceans Initiatives“ vom 21. – 24. März 2013 !!!

Klick

MEERESABFÄLLE GEHEN UNS ALLE ETWAS AN!

Seit nunmehr 17 Jahren treffen sich für die Ocean Initiatives-Aktionen tausende von Freiwilligen im Kampf gegen die Meeresabfälle.

2011 wurden im Rahmen der Ocean Initiatives in einer nie dagewesenen Mobilisierung über 3.800 m3 Abfälle  gesammelt.

Seit vielen Jahren ist das Meer zur größten Müllkippe des Menschen geworden. Der beachtliche Anstieg der Meeresabfälle hat direkt mit unserem Konsumverhalten zu tun. Von den 100 Millionen Tonnen Plastik, die jedes Jahr produziert werden, enden nahezu 10% in den Meeren.

In Deutschland (Hamburg und diverse Nord- und Ostsee Strände) wurden 2012 an diesem Wochenende über 10 Beach Clean Ups durchgeführt. Mehrere Hundert Freiwillige haben unsere Strände von fast 2t Müll befreit!

Diese Zahlen würden wir dieses Jahr natürlich gerne toppen und rufen euch deshalb auf, euren eigenen Beach Clean Up zu starten. Über die Seite http://www.initiativesoceanes.org ist das relativ einfach organisiert, bei Fragen helfen wir natürlich gerne weiter! Sylt, Pellworm, Warnemünde, Kiel und Rettin sind bereits dabei, fehlt nur noch euer Strand!

Petition für das Verbot von Plastiktüten in Deutschland

TurtleRISE ABOVE PLASTICS – mit diesem Wunsch sind wir nicht allein. Deshalb unterstützen wir diese Petition und freuen uns über jede weitere Stimme. Deutschland ohne Einwegplastiktüten …, mal ehrlich, wie geil wäre das denn?! 100.000 Stimmen werden gebraucht, um dieser Forderung noch mehr Nachdruck zu verleihen. Vielen Dank! Keep the oceans clean! Hier gehts zur Petition …